BlondiBlog <3
  Startseite
    Biologie
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/blondiblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vom Einzeller zum Vielzeller

Vom Einzeller zum Vielzeller


Der Obergang von einzelligen zu vielzelligen Organismen

Der Übergang von Einzellern zu Vielzellern erfolgte in der Stammesgeschichte

vermutlich auf zwei Wegen:

durch Kernteilungen entstehen vielkernige Zellen mit einheitlichem Plasma;

- durch Zellteilungen oder Zusammenlagerungen gleichartiger Zellen zu Kolonien

entsteht durch spätere Zelldifferenzierung ein vielzelliger Organismus .

. / Grünalgen, S. 26

Zellkolonien

Zellkolonien sind Zusammenlagerungen einer meist arttypischen Anzahl von ZeIlen

(. bei Pandorina 16 Zellen), die häufig von einer Gallerthülle umgeben sind.

Die Zusammenlagerung gewährt der Kolonie einen gewissen Schutz gegen Umwelteinflüsse.

Zellkolonien bilden eine funktionelle, nicht teilbare Einheit; die einzelnen Zellen

führen aber in der Regel noch alle Lebensfunktionen selbst aus.

Vielzeller

Vielzeller sind Organismen, deren Körper aus mehreren oder vielen Zellen aufgebaut

ist. Bei ihnen erfolgt mit zunehmender Entwicklungshöhe eine weitgehende

Differenzierung und Spezialisierung der Zellen hinsichtlich ihrer Struktur und

Funktion.

Die Zellen existieren in der Regel nicht mehr einzeln, sondern bilden Gewebe und

Organe.

Gewebe. Gewebe sind Verbände von Zellen mit gleichem Bau und gleicher

Funktion. Die Zellen eines Gewebeverbandes führen in der Regel nur wenige bestimmte

Funktionen aus, obwohl sie unter veränderten Bedingungen (. bei Zellkulturen,

Krebswucherungen) auch andere Funktionen erfüllen können.

Pflanzliche Gewebe enthalten häufig auch abgestorbene Zellen (. Leitgewebe,

Festigungsgewebe).

 

 

 

Tierische Gewebe scheiden häufig Zwischenzellsubstanzen ab (Muskelgewebe,

Stützgewebe). . . . .

Je größer die funktionelle Spezialisierung der Zellen ist (. Beweglichkeit, Reizbarkeit,

Enzymproduktion), um so weiter ist die Arbeitsteilung fortgeschritten, um

so höher ist die Organisationsstufe des Lebewesens.

Organ. Organe sind Teile vielzelliger Organismen, die meist verschiedene Gewebe

enthalten und eine gemeinsame funktionelle Einheit bilden.

Laub~laH, Wurzel, Sprossachse, Auge, Ohr, Herz, Blut .

Organsysteme. Organsysteme sind Funktionseinheiten, in denen me~st mehre~e

Organe teilweise oder ganz zusammenwirken. Organsysteme durchziehen meist

mehrere Körperabschnitte.

Nervensystem, Transportsystem


 


19.4.15 16:42
 
Letzte Einträge: Volvox, Zelle im Allgemeinen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung