BlondiBlog <3
  Startseite
    Biologie
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/blondiblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Chlamydomonas

Die grünliche Färbung der Flagellaten hat ihre Ursache

in dem Farbstoff Chlorophyll, der an bestimmte

Farbstoffträger, die Chloroplasten, gebunden ist.

Mit Hilfe dieses grünen Farbstoffes, den wir nur bei

Pflanzen finden, ist das Augentierchen in der Lage,

die lebensnotwendigen organischen Nährstoffe wie

Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette selbst zu bilden. Diese

Ernährungsweise bezeichnet man als autotroph.

Werden bestimmte Augentierchen längere Zeit im

Dunkeln gehalten, verlieren ihre Nachkommen den

grünen Farbstoff und damit die Fähigkeit, sich die

organischen Substanzen selbst aufzubauen. Sie nehmen

organische Nahrung in gelöster Form durch die

Plasmahaut auf. Diese Augentierchen sind von der

autotrophen zu r heterotrophen Ernährungsweise

übergegangen.

Je nach dem Vorhandensein oder Fehlen von Chloroplasten

unterscheiden wir zwischen pflanzlichen und

tierischen Flagellaten. Das grüngefärbte Augentierchen

wäre demnach eine Pflanze. Farblose,

tierische Geißelträger verursachen beispielsweise

das Meeresleuchten. Es sind kleine, gallertige Tierchen,

die den Leuchtstoff Luziferin besitzen. Die

Geißelträger nehmen also im System der Organismen

eine Zwischenstellung ein. Vermutlich haben sich

Pflanzen- und Tierwelt aus begeißelten Einzellern

entwickelt, die ähnliche Merkmale, wie die Augentierchen zeigten.

19.4.15 20:53
 
Letzte Einträge: Volvox, Zelle im Allgemeinen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung